The Cooking Horror Picture Show Goes On

Weiter geht es mit meinen Food-Fotografie Experimenten.

Ich habe aus den ersten Versuchen gelernt und lasse mir nun mehr Zeit. Langsam bekomme ich das Licht weiter in den Griff, muss aber eindeutig auch noch an den Arrangements arbeiten.


Griechischer Salat. Immer wieder gerne zubereitet und er ist ein geduldiges Model.


Maccheroni mit Pesto. Ein All-Time-Klassiker. In diesem Fall mit Rucola-Pesto.


Zum Grillen braucht es Ketchup. Nach meinem Experiment mit dem sensationell guten Rhababer-Ketchup habe ich einen Pfirsich-Curry-Ketchup gekocht. Der ist mindestens genau so lecker. Nur die geschälten Pfirsiche sind nicht besonders fotogen.

Egal, ab ins Glas und in den Kühlschrank.


Während ich mich an weiteren Ketchups und Chutneys austobe, ist Uli in die Kräuteressigproduktion eingestiegen. Für dieses Bild habe ich einen ganzen Tag gebraucht, um ein halbwegs akzeptables Licht zu setzen. Ich ziehe jetzt los und hole weiße Styroporplatten, dann sollte es beim nächsten Mal mit der Ausleuchtung klappen.


Kochen ist doch tatsächlich einfacher, als Fotografieren. Wer hätte das gedacht.